- Karriere

Berufseinstieg : 50.000 Euro für IT-Berater, 30.000 Euro für Grafiker – Gehaltsgefälle im Job

Grafiker und ITler arbeiten oft an denselben Projekten – doch eine Person verdient hier deutlich mehr als die andere.
In Bachelor- und Masterstudien investieren Absolventen mehrere Jahre ihres Lebens und nicht selten viel Geld. Doch wie wirken sich die Abschlüsse später auf dem Lohnzettel aus? Das hat die Plattform Gehalt.de in einer aktuellen Studie ermittelt. Dafür haben die Autoren mehr als 13.000 Gehälter von Bachelor- und Masterabsolventen ausgewertet, die höchstens drei Jahre Berufserfahrung vorweisen konnten.
Das Ergebnis der Studie ist wenig überraschend: Die Höhe des Verdienstes variiert je nach Studiengang. Die bestbezahlten Jobs haben BWLer und Informatiker, eher schlecht kommen Kreative weg. So verdienen Grafiker mit Bachelor-Abschluss in den ersten drei Berufsjahren im Median 29.866 Euro, IT-Berater mit demselben akademischen Grad dagegen 50.004 Euro. Auch Vertriebsingenieure und Mitarbeiter in der technischen Forschung erhalten mit einem Bachelorabschluss vergleichsweise viel: Ihnen winken Jahresgehälter von rund 49.000 Euro. Für Account-Manager gibt es immerhin 47.300 Euro. Architekten mit Bachelorabschluss müssen sich mit rund 31.000 Euro begnügen. Alle Werte sind Medianwerte. Dieser Zentralwert bildet den Mittelpunkt einer Skala, das heißt, die Hälfte aller Angaben liegt über dem Median und die Hälfte darunter.

Im Vergleich:

So hoch sind die Gehälter in der Startup-Szene wirklich

Zahlen Startups ihren Mitarbeitern wirklich so viel weniger als große Unternehmen? Die neue Studie von Gehalt.de und Gründerszene Karriere liefert Antworten.

Auch mit einem Masterzeugnis können Berufstätige in der Kreativbranche ihr Einstiegsgehalt nicht gravierend aufbessern. Architekten bekommen dann rund 33.500 Euro in den ersten Berufsjahren, Grafiker 32.300 Euro. Redakteure mit Masterabschluss erwartet ein Jahresgehalt von 32.705 Euro. Lohnenswerter kann ein Master in technischen und wissenschaftlichen Berufen sein. So bekommen Mitarbeiter in der technischen Forschung mit einem Master rund 4.000 Euro mehr pro Jahr als mit einem Bachelor.
Das höchste Einstiegsgehalt fahren laut Studie Masterabsolventen ein, die im Bereich Risk Management tätig sind – sie bekommen in den ersten drei Berufsjahren rund 57.600 Euro. Ingenieure liegen mit 52.731 Euro auf Platz zwei. Berufsübergreifend betrachtet, verdienen Berufseinsteiger mit einem Masterabschluss generell 2.800 Euro mehr als diejenigen mit einem Bachelor.

Bild: Getty Images / Caiaimage/Chris Ryan