- Business, Fintech

Insurtech: Heidelberger Versicherungs-Startup Getsafe sammelt 15 Millionen ein

Das Heildelberger Insurtech-Startup Getsafe hat eine Finanzierungsrunde über umgerechnet rund 15 Millionen Euro (17 Millionen US-Dollar) abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilt, beteiligten sich an der Series A Earlybird, Commerz Ventures sowie Altinvestoren. Das Geld soll für die Europa-Expansion ausgegeben werden, Getsafe möchte zum Jahresende in Großbritannien starten.
Außerdem soll das Team von derzeit rund 50 auf über 100 Personen anwachsen. Vor allem im Kundenservice, der Software-Enwicklung und der Datenanalyse würden Mitarbeiter gesucht. Innerhalb der kommenden zwölf Monate soll außerdem erneut Kapital eingesammelt werden.
Getsafe richtet sich mit seinen Versicherungen an sogenannte Millenials und behauptet, KI einzusetzen, um den jungen Menschen die passenden Produkte zu empfehlen. Nach eigenen Angaben hat das Startup bislang 60.000 Kunden, ein Drittel davon im Alter zwischen 20 und 35 Jahren. Das aktuelle Prämienvolumen bezifferte das Unternehmen zuletzt gegenüber Gründerszene mit 2,5 Millionen Euro. Bis zum Jahresende sollen acht Millionen Euro erreicht werden.
Im vergangenen Jahr hat das Vergleichsportal Verivox große Teile des Insurtechs übernommen, das Maklergeschäft und die Getsafe-App, mit der Kunden ihre Versicherungsverträge managen können. Das Startup aus Heidelberg konzentriert sich seitdem auf das digitale Versicherungsgeschäft.
Bild: Getsafe