- Business, sponsored, sponsored post

Sponsored Post: 4 Gründe, warum zuverlässige Technik für Startups essenziell ist

Sorry, die Verbindung war weg!
Es knistert und knackt in der Leitung – und dann herrscht plötzlich bleierne Stille. Der Anruf eines potenziellen Investors, die Unterhaltung mit einem wichtigen Lieferanten oder der Abschluss eines finanzstarken Kunden-Deals? Abgebrochen. Der Ärger ist groß, denn gerade auf junge, digitalaffine Startups werfen technische Probleme kein gutes Licht. Dabei haben es Gründer in der Hand, ob ihre Hard- und Software auf dem aktuellen Stand ist. Denn den Unternehmenserfolg kann das in einer digitalen und globalen Welt entscheidend beeinflussen.
An der Technik hapert es noch? Dann werde Startup Partner und gewinne eine von 3 Logitech Videokonferenz-Raumlösungen im Wert von knapp 5.000 Euro sowie ein exklusives Meet and Greet mit Frank Thelen. Jetzt bewerben!
Moderne Business-Kommunikation ist global und digital
Heute Shanghai, morgen Sydney, übermorgen Los Angeles. Viele Investoren, Business-Entscheider und CEOs sind permanent unterwegs: Meetings werden aus dem Flugzeug organisiert, Telefonkonferenzen auf dem Weg zum Geschäftsessen erledigt und Tasks online ins Projektmanagementsystem eingepflegt.
Dass der erste Kontakt zwischen Gründer und Investor oder Startup und Kunde häufig nicht mehr persönlich beim Lunch im Restaurant um die Ecke stattfindet, ist also nicht verwunderlich. Stattdessen sind Telefonate und Videokonferenzen das Mittel der Wahl – auch während der weiteren Abstimmung, sollte es zu einer Zusammenarbeit kommen. Und wer will schon gerne als verpixelter Fleck auf dem Monitor eines Investors auftauchen, weil die eigene Webcam nur eine bescheidene Auflösung bietet oder gleich ganz den Geist aufgibt?
Gute Mitarbeiter brauchen optimale Bedingungen
Hochwertige Technik ist aber auch immer dort gefragt, wo exzellente Mitarbeiter ihr volles Potenzial entfalten sollen. In Zeiten des Fachkräftemangels sind die Arbeitsmaterialien besonders wichtig. Warum sollte sich ein Bewerber für einen Arbeitgeber entscheiden, wenn er schon beim Probearbeiten erkennt, dass die Computer maximal eine mittelprächtige Performance abliefern?
Aber auch die Festangestellten können nur dann gute Arbeit leisten, wenn ihnen dafür angemessene Arbeitsmaterialien zur Verfügung stehen. Nach jedem Klick dauert es ewig, bis die Seite sich aufgebaut hat, weil das Internet im Schneckentempo dahinkriecht? Der PC stürzt ständig ab? Auf Dauer kann das richtig nerven, aber in jedem Fall hält es Mitarbeiter davon ab, effizient zu arbeiten.
Mit Logitech begeistern Unternehmen Bewerber und Mitarbeiter gleichermaßen! Bewirb dich als Startup Partner 2019 und profitiere von hochwertiger Technik!
New Work geht nicht ohne zuverlässige Technik
Startups genießen als Arbeitgeber einen zwiegespaltenen Ruf: Auf der einen Seite stehen sie im Verdacht, für wenig Geld viel Leistung zu erwarten. Andererseits schätzen Arbeitnehmer durchaus das berühmte Startup-Flair: Kicker, kostenlose Mate und volle Obstkörbe. Ihre Lässigkeit ist daher für Startups die größte Chance, die firmeninterne Motivation hoch zu halten.
Dazu gehört vielerorts auch eine Unternehmenskultur, die ihren Mitarbeitern Vertrauen entgegenbringt und ihnen möglichst viele Freiheiten lässt. New Work ist hier das Stichwort. Doch wer Homeoffice, flexible Arbeitszeiten oder eine Open Space-Kultur leben will, braucht zuverlässige Technik. Kurze Besprechung vom Sofa aus? Mit einem guten Headset kein Problem. Meeting mit dem Team? Eine entsprechende Video-Raumlösung erfasst auch größere Gruppen mühelos.
Schutz vor Hackerangriffen
Unrealistisch, werden viele sagen. Doch die Gefahr eines Hackerangriffs ist durchaus real: Fast die Hälfte der großen Unternehmen gaben bei einer Befragung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik an, im Jahr 2018 von Cyber-Sicherheitsvorfällen betroffen gewesen zu sein. Auch Mittelstand und kleine Unternehmen bejahten dies zu 26 Prozent. In der Hälfte der Fälle hatten die Angreifer Erfolg und konnten IT-Systeme beeinflussen, Internetauftritte manipulieren oder gar Produktionen lahmlegen.¹
Deshalb sollten insbesondere die IT-Systeme auf dem aktuellsten Stand der Technik sein. Die Wartung und Pflege der Soft- und Hardware, regelmäßige Updates und die Bereitstellung von entsprechenden Finanzmitteln sollten Gründer niemals als nebensächlich behandeln, wenn sie den Erfolg ihres Unternehmens nicht von vornherein gefährden wollen.
Eure Technik könnte ein Update vertragen? Mit den Logitech Videokonferenz-Raumlösungen steht einer entspannten New Work-Kultur nichts mehr im Wege. Werdet jetzt Startup Partner 2019!
Logitech und Frank Thelen suchen den Startup Partner 2019
Gemeinsam mit Early-Stage-Investor Frank Thelen sucht Logitech wieder den Startup Partner des Jahres! Junge Unternehmer mit einer innovativen und skalierbaren Geschäftsidee können sich ab sofort als Startup Partner 2019 bewerben.
Als Hauptpreis erhalten die drei Gewinner des Wettbewerbs ein Paket bestehend aus Logitech Office- und Videokonferenz-Produkten im Wert von jeweils 4.950 Euro. Außerdem treffen sie Star-Investor Frank Thelen in einem exklusiven Meet and Greet. Die Bewerbung kann per Video, als Präsentation oder im PDF-Format noch bis zum 25. September eingereicht werden. Im Fokus sollte die Gründungsidee stehen: Warum sollte das eigene Unternehmen zum Startup Partner 2019 gekürt werden? Gemeinsam mit Frank Thelen entscheiden Vertreter von Logitech über die Einsendungen.
Als Startup Partner hast du die einmalige Chance, deine Idee zu präsentieren und von der Erfahrung der Investoren-Legende zu profitieren. Bewirb dich noch heute!

¹ BSI: Allianz für Cybersicherheit 2018
Artikelbild: Adobe Stock