- Automotive-mobility, Business

Während du schliefst: Tesla-Hauptversammlung: Mehr Reichweite und Autonomie, aber kein Profit

Tesla hat angekündigt, im zweiten Quartal 90.000 bis 100.000 Autos ausliefern zu wollen, nachdem im ersten Quartal nur 63.000 produziert wurden.
Guten Morgen! Während ihr geschlafen habt, ging andernorts die Arbeit in der Digitalszene weiter.
Die Top-Themen:
Tesla-CEO Elon Musk hat auf der jährlichen Hauptversammlung des Unternehmens in Mountain View eine größere Reichweite seiner E-Autos angekündigt: „Es wird nicht lange dauern, bis wir ein Auto mit einer Reichweite von 400 Meilen haben“, sagte er. Umgerechnet sind das fast 650 Kilometer. Auch beim Thema Autonomie zeigte sich der Tesla-Chef zuversichtlich. Jedes Auto, das seit Oktober 2016 hergestellt worden sei, könnte auf vollständige Autonomie eingerichtet werden. Es fehle nur noch die behördliche Genehmigung. „Dies erhöht den Wert des Autos massiv“, behauptete Musk. „Tatsächlich finde ich es im Grunde genommen finanziell verrückt, etwas anderes als ein Elektroauto zu kaufen, das auf Autonomie umgerüstet werden kann.“
Musk sprach auch über die Finanzen des Elektroautobauers. „Wenn Sie ein schnell wachsendes Unternehmen sind, ist die Rentabilität immer eine Herausforderung“, gab er zu. Er wolle die Produktionszahlen um 60 bis 80 Prozent in diesem Jahr erhöhen. Bei solch einem Wachstum könne das Unternehmen höchstens einen positiven Cashflow erzielen. [Mehr bei CNBC und Bloomberg]
Auf Gründerszene: Das Berliner Startup Baze Labs verschickt personalisierte Vitaminpakete. Die Kunden der jungen Firma sitzen in den USA, wo die Konkurrenz groß ist. Jetzt will Baze Labs auch nach Europa expandieren. [Mehr bei Gründerszene] 
Und hier die weiteren Schlagzeilen der Nacht:
Uber startet seine Uber Air-Flugtaxis 2023 in Melbourne. Die australische Stadt wird die erste internationale Stadt für die Tests des Fahrdienstvermittlers sein. Architekten haben auch erste Skizzen von Skyports vorgestellt. Neben Melbourne plant Uber sein Angebot in Dallas und Los Angeles. [Mehr bei Techcrunch]

T-Mobile US will den Rivalen Sprint übernehmen. Doch nun klagen einige Bundesstaatsanwälte in den USA gegen die Fusion und gefährden das gesamte Projekt, das bisher schon mehrere Hürden genommen hatte. [Mehr bei New York Times und Wall Street Journal]

SAP-Rivale Salesforce hat nach der Übernahme von Tableau angekündigt, nun massiv in Europa investieren zu wollen. Co-Chef Keith Block sprach in einem Interview über die Bedeutung des europäischen Markts und die Schwächen von SAP. [Mehr bei Handelsblatt]

Das elektrohybride Kleinflugzeug Silent Air Taxi, das Aachener Forscher entwickelt haben, soll bis 2024 in Betrieb genommen werden. Ein Modell des fünfsitzigen Flugzeugs wurde am Dienstag vorgestellt. [Mehr bei Welt]

Apple soll über den Kauf der deutschen Modem-Einheit von Intel verhandeln. Laut eines Medienberichts soll dies die Pläne des iPhone-Herstellers stärken, intern ein Modem für seine Geräte zu entwickeln. [Mehr bei The Information]

Der asiatische Fahrdienst Grab prüft den Einstieg ins Bankengeschäft in Singapur, nachdem die Aufsichtsbehörden in Erwägung ziehen, reine Online-Banken zuzulassen. [Mehr bei Reuters]

Unser Lesetipp auf Gründerszene: In Berlin kommt die Mobilitätswende mit großen Schritten: Eine Universal-App, ein Mobilitätshub für Roller, Auto, Bus und Bahn sowie eine Scooter-Ladestation. Doch der nächste Ärger droht bereits. [Mehr bei Gründerszene]

Einen schönen Mittwoch!
Eure Gründerszene-Redaktion
Bild: Justin Sullivan/Getty Images